Neues Museum

Auch in diesem Schuljahr haben sich rund 200 Schülerinnen und Schüler im Neuen Museum mit dem Thema Was bleibt? auseinandergesetzt.

Die Ausgangspunkte waren dabei eine raumgreifende Installation des Künstlerduos Böhler & Orendt, ein Gemälde von Gabriel Stupica sowie die Architektur des Museums. Auf sehr unterschiedliche Weise näherten sich die Schulklassen der Fragestellung der diesjährigen Kulturtage: es wurde gezeichnet, gemalt, mit Collageelementen gearbeitet und auf experimentelle Art fotografiert.

Die Arbeitsergebnisse der Schülerinnen und Schüler werden in einer Ausstellung präsentiert.

 

Präsentation der Ergebnisse:

30. Juni bis 7. Juli 2019

Eröffnung: Sonntag, 30. Juni 2019, 11 Uhr im Auditorium.

Der Eintritt ist frei.